Amadou Gaye

Vor 14 Jahren kam Amadou in Gambia an. In Gambia hat 3 Jahre lang ein Verwandter ihm das Kunsthandwerk beigebracht. Viele Senegalesische Künstler kommen nach Gambia, weil es hier einfacher ist Materialien (Holz, Kokosnuss, etc.) zu finden. Nach 3 Jahren Unterricht in Gambia kehrte er nach Senegal zurück, um seine Eltern zu besuchen und während dessen an einem Wettbewerb unter Künstlern teilzunehmen. Diesen Wettbewerb gewann er. Er ist davon überzeugt alles, was man ihm vorgibt, herstellen zu können. Er hat sechs Kinder in Gambia und eines in Senegal lebend. Im Gegensatz zu anderen Leuten, hat er seine Kinder nicht unterrichtet, weil er möchte, dass sie sich auf die Schule konzentrieren und nicht von anderen Dingen abgelenkt werden. Jeden Ramadan ging Amadou nach Senegal und blieb bei seinen Eltern, jetzt nur noch zur Mutter, da sein Vater verstorben ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.